REGISTRIEREN MITGLIEDER DIE REQUISTEN DIËMNAR REGELN INFORMATIONEN RPG-REIHENFOLGE SUCHE
Team
Gründung:    01.09.2013
16 Rüden, 15 Fähen, davon 4 Welpen

Gesuche
Momentan sind 2 Charaktere ohne Spieler
Eine Mama und ihr Schwiegersohn suchen einen neuen Besitzer.
Solltet ihr Interesse daran haben, einen Charakter zu übernehmen, schaut hier vorbei.
12. April 800
sonnig . wenige Wolken . Nässe vom vorangegangenen Sturm . 5°C

Fast zwei Wochen sind ins Land gezogen, seid das Rudel wieder vereint ist – zwei erstaunlich entspannte Wochen, als würde sich das Tal extra für seine neuen Gäste im besten Licht zeigen wollen. Tatsächlich war es auch seit ein paar Tagen ziemlich oft sonnig, auch wenn die Aprilstürme auch Diemnar nicht verschonten. Sie kamen und gingen, wie es ihnen gefiel, doch letztendlich überwog doch das Sonnenlicht; nicht ohne einen Hauch Ironie allerdings, denn das Zurückliegende hinterließ keineswegs viel Licht und Freude. Auch, wenn Wyakins Tod für den Großteil bereits etwas länger zurückliegt – die Wunden bei den Rückkehrern waren frisch. Und auch Arlands Auftauchen warf noch immer Fragen auf, mit deren Bedeutungslosigkeit sich längst nicht alle Wölfe des Rudels zufrieden geben konnten.

Diese User dürfen nach dem Ermessen des Wartenden übersprungen werden.

Fenryn seit: 38 Tagen
Jaspín seit: 33 Tagen
Calrin Ecál seit: 21 Tagen
Nhimri seit: 19 Tagen
Arland seit: 11 Tagen
Abschussliste:
    Echoes of Yesterdays » Diëmnar » Aussehen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]    

    

Neues Thema        Antworten    
AUTOR BEITRAG
» This is now, since and then
And this is where we unendingly
Forever stand
«
Spielleitung GESCHLECHT RANG ALTER GRÖßE GEWICHT BEITRÄGE REGDATE
44
08.04.2013

D I E R E Q U I S T E N

Die ersten Wölfe, die ihren Weg nach Celydiën fanden, kamen allesamt aus Aláxsxaq, dem Land, welches heute als Alaska bezeichnet wird, und gehörten einer Unterart an, die viele Hundert Jahre später von Menschen als Kenai Peninsula Wolf klassifiziert wurde. Sie wurde zudem als größte Art Amerikas verstanden und erreichte eine Schulterhöhe von 90 bis 110 Zentimetern, bei einer Körperlänge von bis zu 210 Zentimetern. Das Gewicht rangierte zwischen 60 und 100kg.
Das Fell der Wölfe war in typischen Grau-, Brauntönen, oder schwarz. Doch auf Celydiën und im Tal Diëmnar angekommen, veränderte sich die Färbung der Wölfe in den nachfolgenden Generarionen nachhaltig. Es schien fast so, als hätte die geheimnisvolle Insel selbst die Wölfe geschaffen, die sich selbst als Requisten bezeichnen.

Requisten besitzen ausschließlich silbergraues Fell mit einem winterlichen Blaustich. Das Silbergrau variiert zwar in der Helligkeit, ist aber nie komplett reinweiß, oder völlig tiefschwarz. Häufig ist der Pelz an Stellen wie dem Gesicht, Brust, Bauch oder den Läufen heller, in seltenen Fällen aber auch dunkler. Immer vorhanden sind die typischen Abzeichen, die auf verschiedenste Weisen den Körper marmorieren. Sie sind fast immer dunkler als der Rest des Fells, mal breiter, mal schmaler, mal zusammenhängend, mal losgelöst voneinander. Wie bei ihrer Ursprungsart hinterlässt das Alter auch im Fell eines Requisten seine Spuren. Längst nicht so heftig, wie bei anderen nordwestlichen Vertretern, fängt dies bei Requisten aber erst zwischen dem 6 - 8. Lebensjahr an. An Wangen, Fang, Brust, Läufen und Bauch wird das Fell langsam heller, hier und da spicken einzelne helle Haare das Fell. Bei den dunkleren Fellfärbungen ist dies deutlicher zu sehen, als bei den helleren.
Auch das Spektrum an Augenfarben ist weiter geworden, blaue oder grüne Augen sind nicht unüblich. Selbst Violettöne können vorkommen. Größe und Körpermasse ihrer Vorfahren haben sie erhalten. Da junge Requisten im Winter geboren werden, haben sie dichteres und dickeres Fell als Frühlingswelpen und sind deutlich robuster.

S H O R T F A C T S
# silbergraues Fell # bläulicher Schimmer
# hellere/dunklere Abzeichen # dunklere/hellere Marmorierungen/Strömungen
# alle Augenfarben möglich
# Rüden: 95 - 110 cm # 70 - 100 kg
# Fähen: 90 - 102 cm # 60 - 88 kg
# Altersergrauen fängt typischerweise um das 7. Lebensjahr an


Farbpalette


B E I S P I E L E

Hellste mögliche Färbung
"Raureif"




# weißgraues bis hellgraues Fell
# weiße Abzeichen
# hellgraue bis graue Marmorierungen
Vorkommen: gelegentlich
Aktuell: 5


Dunkelste mögliche Färbung
"Nachtfell"




# dunkelgraues Fell
# weißgraue bis graue Abzeichen
# schwarzgraue bis schwarze Marmorierungen
Vorkommen: gelegentlich
Aktuell: 5



Übliche Färbungen
"Regenhauch"




# hellgraues bis mittelgraues Fell
# weißgraue bis hellgraue Abzeichen
# graue bis schwarze Marmorierungen
Vorkommen: sehr häufig
Aktuell: 7


"Schneeschatten"



# weißgraues bis hellgraues Fell
# weiße Abzeichen
# schwarze Marmorierungen
Vorkommen: sehr häufig
Aktuell: 9


Seltenere Färbungen
"Sturmwolke"




# weißgraues bis hellgraues Fell
# graue bis dunkelgraue Abzeichen
# schwarzegraue bis schwarze Marmorierungen
Vorkommen: selten
Aktuell: 3
Aktuell keine weiteren verfügbar

"Dunkelnebel"



# hellgraues bis dunkelgraues Fell
# graue bis schwarze Abzeichen
# weiße bis hellgraue Marmorierungen
Vorkommen: vereinzelt
Aktuell: 1
Aktuell keine weiteren verfügbar


Seltenste Fellfärbung
"Obsidian"



# schwarzes Fell
# hellgraue bis graue Marmorierungen
Vorkommen: extrem selten
taucht nur in der Verwandtschaftslinie zu Calrinya auf

Steht im Moment nicht zur Vergabe
Aktuell: 0

14.04.2013 22:28 Off    Email       Suchen    Zitat    Beitrag editieren    IP
Neues Thema        Antworten    

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Story, Species "Requist", Artwork and Graphics
by Kiba Telay